Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Ev. Stadtmission Freiburg

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich Tag für Tag in den verschiedenen Einrichtungen der Evangelischen Stadtmission Freiburg engagieren, liegen uns am Herzen – ganz besonders auch ihre Gesundheit. Aus diesem Grund gibt es bei uns ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Es setzt sich zum Ziel, die Gesundheit der Mitarbeitenden zu erhalten und zu fördern.

Dazu entwickelt die Stadtmission systematisch Konzepte und Strukturen, in die alle betrieblichen Prozesse integriert sind. Hier gehören der Schutz des Menschen bei der Arbeit, die gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeitsbedingungen, -inhalten und -organisation sowie die Wissensvermittlung dazu, um selbstbestimmt und gesundheitsförderlich zu handeln und den Arbeitsalltag bewältigen zu können.

Das Ziel des BGM ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen den Mitarbeitenden ein gesundes Arbeiten ermöglicht wird. Zugleich soll jede/r Einzelne unterstützt werden, ihre/seine Gesundheit durch eigenes Handeln zu verbessern.

Die Evangelische Stadtmission Freiburg möchte Ihre Gesundheit durch vorbeugende Maßnahmen erhalten und Möglichkeiten anbieten, diese zu stärken und zu fördern.

Gesundheitstage für Mitarbeitende im Herbst 2022

Seit Anfang 2022 gibt es bei der Evangelischen Stadtmission Freiburg eine Stelle für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).

Yvonne Mutter und Kathrin Steinberg als BGM-Koordinatorinnen haben die Aufgabe, die Gesundheit der Mitarbeitenden zu stärken und zu fördern. Zudem tragen sie dazu bei, die Arbeitsbedingungen bei der Stadtmission gesund zu gestalten.

Als Auftaktveranstaltung für das BGM finden im Herbst 2022 in verschiedenen Stadtmissions-Einrichtungen Gesundheitstage für die Mitarbeitenden statt.

Das Motto lautet: „Gesunde Stadtmission – gemeinsam gesund bleiben“. Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, bei einem Smoothie mit den BGM-Koordinatorinnen ins Gespräch zu kommen. Zudem stellt Sr. Irmgard Richter die Mitarbeiter-Seelsorge vor und betreut einen Stand zu „Wie gesund ist meine Seele?“.

Die AOK ist mit verschiedenen Gesundheits-Angeboten vor Ort: Bei dem „Stresspilot“ werden anhand der Herzratenvariabilität Rückschlüsse zur Erholungsfähigkeit der Mitarbeitenden gezogen – die Ergebnisse erhält selbstverständlich nur der/die betreffende Mitarbeitende. Der „Mobisit“ bietet die Möglichkeit, durch gezielte Schwingungen die Muskulatur zu entspannen und an der „T-Wall“ können die Mitarbeitenden ihre Reaktionsgeschwindigkeit testen. Mit der „BioZoom“-Messung können die Mitarbeitenden prüfen, wie gut ihre Abwehrkräfte ausgeprägt sind und sich anschließend beraten lassen.

Zudem gibt es Informationsstände rund um das Thema Gesundheit, beispielsweise Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung.